Z-Kontakt + Disclaimer

Kontakt: infowarior@gmail.com

Facebook: www.facebook.com/infowarrior.inforkrieger

 

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Wir garantieren, dass die zu beanstandeten Passagen bzw Bilder unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Advertisements

Eine Antwort zu Z-Kontakt + Disclaimer

  1. Bruno Thürig schreibt:

    Guten Tag
    Folgendes las ich unter:
    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2017/01/15/was-war-vor-dem-dumm-machenden-brot-eichelbrot/#comment-748010

    Vermutlich zitieren Sie den Lebensmittelchemiker Udo Pollmer. Ich habe Herrn Pollmer mehrere wissenschaftliche Studien übermittelt die aufzeigen dass man mit der Makrobiotik Krebs vollständig heilen kann, aber Herr Pollmer publiziert solche Studien nicht.
    1980 wurde Kindern, die sich makrobiotisch und vegetarisch ernährten, der I.Q. und die geistige Entwicklung gemessen. Die Kinder waren 16% über dem Durchschnitt, das heisst, dass diese Kinder den anderen Kindern geistig im durchschnittlich um ein Jahr voraus waren. Noch erstaunlicher war jedoch die Tatsache, dass die Ergebnisse hinsichtlich der geistigen Entwicklung die zu erwartenden Ergebnisse einer wahllos gebildeten Gruppe von Kindern weit übertrafen. (Das Buch der Makrobiotik S.300)
    Makrobioten essen vor allem gekochtes Getreide wie auch Brot.
    Beim Weissmehl gebe ich ihnen jedoch recht.
    Unter Weißmehl wird das Mehl verstanden, dass aus gereinigtem Weizen hergestellt wurde. Dabei werden die Randschichten des Korns entfernt, in dem Vitamine, Spurenelemente, Ballaststoffe und Mineralstoffen enthalten sind. Zu dem wird das Mehl häufig mit Chlordioxid oder Stickstoffverbindungen gebleicht. Der dadurch entstehende Stoff Methionsulfamid ist giftig und kann zu Schäden im zentralen Nervensystem führen. Weiter kann dieses Mehl das Blut verdicken und zur Krankheit Hämogliase führen. Zu dickes Blut verlangsamt den Kreislauf. Die Zellen bekommen dadurch weniger Sauerstoff und es kann zu folgende Symptome führen: Gedächtnisverlust, Kopfschmerzen, kurze Schwindelanfälle, Schmerzen im Bereich des Nackens, Müdigkeit nach dem Essen und einer Abnahme des sexuellen Verlangens.
    Vollkorn-Weizenesser werden aber sehr alt. Die Hunzas aus dem Himalaya essen vor allem Weizenfladenbrot und kannten keine Krankheiten. Hunzas werden oft über 100 Jahre alt.
    Weitere Informationen unter: http://krebs-ursache-heilung.ch/01b0be9de41400308.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s