Verschärftes Überwachungsgesetz in der Schweiz kommt OHNE ABSTIMMUNG!

Was ist nur los…?

… und schon wieder etwas entschieden ohne Volksabstimmung!

Jetzt, wo alle in den Ferien sind, alle durch die Fussball EM abgelenkt sind, und der Bundesrat wenig Zeit hat um Abstimmungen zu machen wird einfach alles mal schnell durchgewunken.. merkt ja eh‘ niemand…
Ich habe auf jeden Fall von dieser Abstimmung/Gesetzesänderung bis jetzt nie etwas gehört, geschweige denn etwas von Unterschriften sammeln mitbekommen… nie!
ORIGINALLINK:
Und wenn Menschen wie wir mit anderen Schweizern darüber reden kommt der „zufriedene Sklaven Spruch: Aber uns gehts doch noch so gut!“
… unerträglich!

SCHWEIZ BUEPF PROTEST

Demonstranten protestieren gegen das Bundesgesetz betreffend die Ueberwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs (BUEPF) am Samstag, 31. Mai 2014 auf dem Bundesplatz in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

zufriedene Sklaven

Advertisements
Veröffentlicht unter Wissen | 1 Kommentar

ORGANSPENDE-FALLE im neuen iPhone iOS!!

iOS für iPhone hat jetzt eine AUTOMATISCHE ORGANSPENDE FREIGABE integriert!

– Solange man es selbst nicht wiederruft. Aber gesagt wird das auch niemandem und diese Funktion ist ganz schön versteckt. Hier wird auch erklärt wie es abgeschlatet werden kann.

In diesem Bildschirmfoto habe ich die Funktion bereits abgeschaltet.
Auch auffallend: Es gibt keine Möglichkeit diese Einstellung wieder Rückgängig zu machen…
Ich wollte die Ursprüngliche Formularfunktionen nochmals zeigen. – Ein Bug oder Absicht?

Es ist nur noch zum Davonrennen!
Als ich in FaceBook zum ersten mal davon gelesen habe, dachte ich zuerst an eine von diesen Hoax/Fake Meldungen um die Leute, wie so oft, zum Narren zu halten. Als ich aber das Geschriebene überprüfte verging mir schneller das Lachen als ich es mir hätte je träumen könnnen. In was für einer Welt leben wir eigentlich?

Pikantes Detail am Rande:
Die Facebookmeldung wurde kurze Zeit später wieder entfernt bzw. Der „inhalt war nicht mehr verfügbar“

Bildschirmfoto 2016-07-07 um 19.36.30

Doch…lest selbst….

********************
Habt Ihr ein iPhone?
Das neue iOS 10 Update-Programm das Ihr aufgespielt habt, hat eine automatischen Organspende-Freigabe beinhaltet!

-Geht auf Telefon
-Kontakte
-Dein eigenes Profil (an erster Stelle) aufrufen
-Bis zum Ende scrollen
– ROTE Schrift: NOTFALLPASS anklicken
-Auf Organspender gehen
-Aufrufen und erkennen, dass er grundsätzlich mit !!!!JA!!!! angekreuzt ist!
-Jetzt anklicken und auf NEIN Umstellung und Speichern!

Das witzige daran ist noch, dass die Daten sofort in die USA gesendet werden und dort einer Organisation zu Verfügung gestellt werden, die die Hand auf allem hat.

Hier der Text, den ich dazu erhalten habe.

!!!!!!!!!Einfach unfassbar!!!!!!!!!!!!

Betreff: Apple & Donate Life America bringen nationale Registrierung zur Organspende auf das iPhone

Cupertino, Kalifornien und Richmond, Virginia – 5. Juli. 2016 – Apple und Donate Life America haben heute bekannt gegeben, dass iPhone Nutzer mit der Veröffentlichung von iOS 10 erstmals die Möglichkeit erhalten, sich direkt in der Health App als Organ,- Bindehaut- und Gewebespender zu registrieren. Der einfache Anmeldeprozess ermöglicht iPhone Nutzern mehr zu erfahren und mit wenigen Klicks schnell aktiv werden. Alle über das iPhone übermittelte Registrierungen werden direkt zur National Donate Life Registry geschickt, die von Donate Life America verwaltet wird. Mit der Möglichkeit sich einfach und schnell als nationaler Spender zu registrieren, haben Menschen die Möglichkeit ihre Entscheidung zur Spende stets überall bei sich zu tragen.

„Im Durchschnitt stirbt stündlich eine Person in den Vereinigten Staaten während sie auf eine Transplantation wartet, da die Nachfrage für lebensnotwendige Transplantate das Angebot der verfügbaren Organe bei weitem übersteigt – während ein Spender bis zu acht Personen retten könnte“, sagt David Fleming, Präsident & CEO von Donate Life America. „Durch die Arbeit mit Apple mit dem Ziel, die National Donate Life Registry auf die Health App im iPhone zu bringen, erleichtern wir es den Menschen, sich über Organ-, Bindehaut-, und Gewebespenden zu informieren und schnell zu registrieren. Dies ist ein großer Schritt nach vorne, der letztendlich Leben retten wird.“

Über 120.000 Amerikaner warten aktuell auf eine lebensrettende Transplantation und alle 10 Minuten wird eine weitere Person auf die nationale Warteliste für Transplantationen gesetzt. Jeder Spender kann bis zu acht Personen retten und vielen weiteren durch Bindehaut- und Gewebespenden helfen. Ohne eine Spenderregistrierung müssen viele Familien diese Entscheidung im schlimmsten Moment ihres Lebens treffen, nämlich während des Verlustes einer geliebten Person.

„Es war immer die Aufgabe von Apple Produkte zu schaffen, die das Leben der Menschen verändern. Mit der neuen Health App liefern wir Informationen, schaffen ein Bewusstsein für Organspende und machen es einfacher als jemals zuvor, sich zu registrieren. Es ist ein einfacher Vorgang, der nur wenige Sekunden in Anspruch nimmt und dabei helfen kann bis zu acht Leben zu retten“, sagt Jeff Williams, Chief Operating Officer von Apple. „Zusammen mit Donate Life America freuen wir uns, diese neue Funktion für iPhone Nutzer in den USA bereitzustellen.“

Die Health App auf dem iPhone stellt ein gesamtes Bild der Gesundheits- und Fitnessdaten an einem Ort dar. Die App beinhaltet einen Notfallpass, welcher kritische Gesundheitsinformationen in Notsituationen für Ersthelfer auf dem Sperrbildschirm des iPhone zugänglich macht. Der Notfallpass kann Kategorien wie z.B. Krankheiten, Allergien, Medikamente, Blutgruppe und Notfallkontakte anzeigen. Und mit iOS 10 bietet der Notfallpass die Möglichkeit, sich als Organ-, Bindehaut- und Gewebespender bei Donor Life America zu registrieren.

Verfügbarkeit

Die Developer Preview von iOS 10 ist aktuell für Mitglieder des iOS Developer Program auf developer.apple.com <http://l.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fdeveloper.apple.com%2F&h=BAQF7xN6UAQH3HjKrmPx9s6iFNhYfcrv6VVLZWbtXaBUCWA&enc=AZMK9vA7bESDy2DlpiBl5jamKryNLoEqzPfrBpt3sByOERnO4-wIjVi7ZJjtwmRjV74TZpRkp2jsKj2i6tBVk2-ztLTStxpnHFrfDo6qDCeXvoMmaYOUZkoOv3doJZk9V6lbDDK7XG2uXdfHVYf_1KOPJXe2F9kTfZwpYcBOIcp1LROBiZcAEPKnU7XbAiLcGZT_VD-mRUFEBTtkyMu-hoUT&s=1> verfügbar und ein öffentliches Beta-Programm wird für iOS-Nutzer diesen Monat auf beta.apple.com <http://beta.apple.com/> erhältlich sein. iOS 10 wird in diesem Herbst als kostenloses Software Update verfügbar sein. Weitere Informationen unter http://apple.com/de/ios/ios10-preview.

Donate Life America ist ein nach 501(c)3 gemeinnützig agierender Zusammenschluss von nationalen Organisationen und staatlichen Arbeitsgruppen in ganz Amerika, die sich der Förderung von Organ-, Bindehaut- und Gewebespenden verpflichtet haben. Donate Life America verwaltet und fördert die nationale Marke für Spenden, Donate Life. Es unterstützt Donate Life-Arbeitsgruppen in den Bundesstaaten sowie die nationalen Partner bei der Förderung eines leistungsfähigen Spenderregisters, der Verwaltung des National Donate Life Registry, der Entwicklung und Ausführung wirkungsvoller multimedialer Bildungsprogramme über Spenden sowie die Motivierung der amerikanischen Öffentlichkeit zur Registrierung als Organ-, Bindehaut- und Gewebespender. Weitere Informationen unter DonateLife.net. <http://l.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2FDonateLife.net%2F&h=6AQF26OHkAQGtoU6dB_E0R3TTD88ky55UZc3MMcVWX73rwA&enc=AZPzIWcBT825mZ4z2X85k6GjeAUvw4F8-Zn5oVzASQqi0ftRdaGSepoKuE7bB0dvnIrGk4UeGY7yMb8XJIP4JFuJ6TZQsBzsTGkSsuF2_I4fMjitrglyTd7bn7FDu2kwr05cSNegEWmCyJUK53_gwKXvghxiXUIEpEumzmW2xIadqOlXM-anIY6pgwv5Nu3hmeG8JlD_iF5k1IjPYJSydmP0&s=1>

Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute führt Apple die Welt der Innovation mit iPhone, iPad, dem Mac, Apple Watch und Apple TV an. Apples vier Softwareplattformen – iOS, macOS, watchOS und tvOS – bieten eine reibungslose Anwendererfahrung über alle Apple-Geräte hinweg und unterstützen die Menschen mit bahnbrechenden Services inklusive dem App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud. Die 100.000 Mitarbeiter von Apple widmen sich ganz der Entwicklung der besten Produkte der Welt und dem Ziel, die Welt besser zu hinterlassen als wir sie vorgefunden haben.

Veröffentlicht unter Wissen | 3 Kommentare

SCHWEIZER ARMEE ERWARTET GROSSE FLÜCHTLINGSANSTÜRME

SCHWEIZER ARMEE ERWARTET GROSSE FLÜCHTLINGSANSTÜRME
AN DEN GRENZEN DER SÜDSCHWEIZ UND MOBILISIERT
ENTSPRECHEND SOLDATEN FÜR DEN GRENZSCHUTZ.

IMG_4272.jpg

Montag, 20. Juni 2016 – 15.00 Uhr
Bonaduz, Graubünden, Schweiz

Ankündigung vor versammelter Truppe (ca. 200 Mann) einer WK-Abteilung der  Schweizer Armee.

Ihr Vorgesetzter erläutert den Soldaten die ungewöhnlichen Umstände, weshalb sie
später als üblich einberufen wurden.

Der „Chef“ gibt der Truppe bekannt, dass sie wegen der aktuellen, geopolitischen Situation (Terroranschläge) und der erwarteten Flüchtlingsströme, (sobald es wärmer wird), später als üblich zum WK einberufen wurden.
Sie würden nun die nächste Zeit intensiv auf diese Szenarien geschult werden und sie  müssten damit rechnen, ins Tessin (italienische Südschweiz) für den Grenzschutz an die  Grenze verlegt zu werden, da die Armee dort diesen Sommer einen Ansturm erwartet.
Zum Schluss wird noch die Kurzversion der Schweizer Nationalhymne gespielt.
Wegtreten!

Interessant ist die Aussage, dass diese Ankündigung ursprünglich ausserhalb eines bewohnten Ortes auf einer Wiese hätte statt finden sollen. Wegen dem anhaltenden Regenwetter, sei die Wiese aber zur Zeit nicht dafür verwendbar. Diese Ansprache hätten sie also wohl lieber an einem Ort gemacht, an dem die Bevölkerung dies nicht so mitbekommen sollte. (?)

Meinen Dank an den Filmer der mir dies zur Veröffentlichung überlassen hat.

Veröffentlicht unter Ausland, Österreich, Bildung & Gesellschaft, Deutschland, Geschichte, Gesellschaft, Krieg und Konflikte, Schweiz, Sicherheit, Video, Wissen | 1 Kommentar

Die Schweizer Bevölkerung ist gegen die Menschlichkeit? Helvetia..- quo vadis?

Kürzlich erhielt ich in Kopie diese Mail, welche an die Initiatoren der kürzlich abglehnten Volksabstimmung für ein bedingungsloses Grundeinkommen gesandt wurde.
Mit der Bitte des Verfassers, wird diese Mail nun anonymisiert wiedergeben.

verboten

 

 

 

 

 

 

 

An das gesamte Team der Initiative GRUNDEINKOMMEN

Ich möchte mich bei Ihnen melden und mich herzlichst für Ihren unermüdlichen Einsatz für das Grundeinkommen in der Schweiz bedanken.

Was ist nun…? Wie geht es weiter? Geht es irgendwie mit dieser Idee weiter, oder ist mit dieser niederschmetternden Abstimmung alles gesagt und getan, und wir müssen uns dem verbrecherischem Rothschildsystem vollständig unterwerfen?

Für viele Menschen in der Schweiz, war diese Initiative der allerletzte Rettungsanker, und Durchhaltegrund vor dem absoluten persönlichen, finanziellen, und existenziellen Ruin.
Es war der letzte Hoffnungsschimmer um in diesem 100% kapitalistischem Land doch noch in Würde weiter leben zu können… und zwar ohne Bedingungen. Doch Würdevoll zu leben, scheint den meisten Menschen in der Schweiz nicht zu interessieren.

Jetzt bleibt alles beim alten, und die Existenz der wirtschaftlich schwächeren Menschen ist weiterhin an erniedrigenden, sklaverischen und menschenverachtenden Bedingungen geknüpft.

Auch ich stehe jetzt an diesem Punkt. Ich bin  bald 50 Jahre alt und habe immer gearbeitet. Immer die Steuern bezahlt. Das Geld reichte nie um irgendwas wirklich substanzielles zu sparen. Ich gab meinen alten Beruf (Koch) auf, da ich wusste, dass ich diesen unmenschlichen Stress mit grauenhaft schlechter Bezahlung und unverhältnismässigen Arbeitszeiten und verabscheuungswürdigen Arbeitsbedingungen nicht länger überleben werde… irgendwann würde ich, wie bei diesem Beruf üblich, frühzeitig ableben. Zu diesem Thema stelle ich immer wieder die Frage: „Wer kennt einen gastronomie Koch, der gesund oder überhaupt nur lebend das Rentenalter erreicht hat?“ Ich kenne niemand. Alle die ich kenne, sind entweder nervlich und körperlich vollkommen zerstört, (hauptsächlich durch Alkohol, Drogen, und Psychopharmakas) oder schon tot. Das werde ich nicht bei mir zulassen.
Alles wird unerträglich teurer, der normale Bürger, ohne überbezahlte Krawattenberuf-Löhne, kann sich seine Grundexistenz nicht mehr weiter sichern.

Schade… das schweizer Volk hatte eine unglaubliche Chanche vergeben. In vielen anderen Staaten der Welt, wäre es noch nicht einmal möglich auch nur über soetwas zu debattieren.

Plan A:
Ich hatte schon Pläne und Konzepte wie ich weiter Arbeiten würde, besonders zum Wohl, Nutzen und Weiterentwicklung der Gemeinschaft. Falls das Grundeinkommen tatsächlich angenommen werden würde. – war wohl nix.

Ich werde nun das machen, was viele andere Schweizer am Rande der sogenannten Gesellschaft auch machen, solange sie noch können,
Plan-B:
Sich darüber Gedanken machen, das Land zu verlassen das sie eigentlich so lieben, aber vom rest der Gesellschaft getreten, bespuckt, unterdrückt, ausgebeutet und verhöhnt werden, an einen billigen Ort, wo man mit den letzten paar Franken, die man noch hat, hoffentlich möglichst lange zu überleben. – Vielleicht dort sogar eine bescheidene Existenz aufzubauen.

Nochmals vielen Dank für die grossen Möglichkeiten und  Hoffnungen, die sie geweckt haben.
Leider hat das schweizer Volk immer noch nicht verstanden, wohin die Reise geht… Das schweizer Volk hat wieder einmal mehr als eindrucksvoll bestätigt, dass es vollständig Gehringewaschen udn Angstgesteuert nicht an Werte interessiert ist wie: Menschlichkeit, Gemeinschaft, Fairness, Frieden, Fülle, Brüderlichkeit und Nächstenliebe. Es hat wieder den Weg des Kampfes, Ellbogenverhaltens, der Macht des Stärkeren, also der Reichen über die schwachen, also die ärmeren und des Konkurrenzdenkens gewählt und eindrucksvoll bestätigt… Helvetia… quo vadis?

zufriedene Sklaven

Veröffentlicht unter Wissen | Kommentar hinterlassen

Geheimnisvolle Gangsysteme in der Steiermark

lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft

Heinrich und Ingrid Kusch sind Altertums-Höhlenforscher. Dr. Heinrich Kusch, Prähistoriker und Lehrbeauftragter an der Karl-Franzens-Universität in Graz.

Durch einen Zufall kamen die beiden zu dem Forschungsprojekt ihres Lebens: Bei Umbauarbeiten wird im Dachstuhl eines Bauernhofs eine Jahrhundertalte Kanonenkugel gefunden. Darin entdeckt man einen Plan, der auf ein Labyrinth von unterirdischen Gängen verweist – das ist nicht der Beginn eines Thrillers, sondern hat sich in der oststeirischen Gemeinde Vorau wirklich zugetragen…

GangnetzVorau

Unter dem Kloster Vorau scheint die „Zentrale“ dieses riesigen Gangsystems zu liegen. In mehreren Etagen verlaufen die Tunnels, die das Bodenradar ausmache konnte. Was liegt unter dem Kloster verborgen… Tore zur Unterwelt?… hier mehr erfahren…!

…Und es war der Ausgangspunkt von einer Reihe schier unglaublicher Entdeckungen. Die Höhlenforscher Ingrid und Heinrich Kusch machten sich an die Erforschung des viele Kilometer langen und offenbar in größere Tiefe führenden Gangsystems und stießen dabei immer wieder auf Einzelheiten, für die es keine Erklärung gibt. So…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.311 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Wissen | Kommentar hinterlassen

Immer mehr Juden sagen, was wirklich läuft! Sehenswert!

Man sollte sich die Rede bis zum Ende anhören. Immer mehr Juden sagen offen, was wirklich läuft, in Israel, in den USA, in der gesamten Welt (juristisch-fiktives “Gesetzes-Gebilde” im G…

Quelle: Immer mehr Juden sagen, was wirklich läuft! Sehenswert!

Veröffentlicht unter Wissen

Immer mehr Juden sagen, was wirklich läuft! Sehenswert!

Hallo, hallooooooo, guten Morgen, wach auf!

Man sollte sich die Rede bis zum Ende anhören.

Immer mehr Juden sagen offen, was wirklich läuft, in Israel, in den USA, in der gesamten Welt (juristisch-fiktives „Gesetzes-Gebilde“ im Gegensatz zur Erde). Es ist ein Elend und wirkt sich besonders für die Palestinänser schrecklich aus. Holocaust in Palestina könnte man es nennen, und die Israelis fühlen sich noch als Opfer! Unglaublich

Juden, Israel The Israel Lobby-Ansprache, sensationell

 Der Journalist hofft, dass in den USA und in Europa der Wandel zum Menschsein, zur Menschlichkeit geschieht, denn in Israel sieht er keine Chance, dass es dort passiert.

Israelische Ministerin verrät den Holocaust Trick

Gerard Menuhin

Ursprünglichen Post anzeigen

Veröffentlicht unter Wissen | Kommentar hinterlassen