Transhumanismus, Genderismus, Genetik

© Fotolia/fotomek

Welche Absicht steht hinter der Verknüpfung dieser Disziplinen?

Ein paar Gedanken und Kommentare:

Zuerst gab’s Leben im Meer. 
Dann hat das Leben das Festland erobert.
Dann hat sich ein analysefähiges Gehirn entwickelt.
Und nun wird eine künstliche Intelligenz (KI) ohne Biologie kreiert.

Die (feinstoffliche/göttliche) Seele steuert über das Nervensystem/Gehirn
den biologischen (Wirts-)Körper. Damit haben die Seelen ja unsere heutige Menschheit geschaffen.

Sowohl die Seele, als auch die KI sind geschlechtslos.
Geschlechter werden nur von den Seelen geschaffen, um Wirtskörper zu produzieren, und um differenzierende Erfahrungen für die weitere Vervollkommnung der Seelen zu ermöglichen.

Wie immer, funktioniert in der Welt nicht alles optimal. 
Ein beachtlicher Teil der Gehirne hat den gesamten Empfindungsbereich, 
der biologisch gesteuert ist, ignoriert, 
und konzentriert sich nur noch auf die Ratio.
Dies hat bei diesen Menschen dazu geführt, daß sie gar nicht mehr wissen, daß sie eine Seele haben, und das der Tod des Wirtskörpers der jeweils nächste weiterentwickelnde Schritt ist.

Da diese nur-Ratio-Menschen empfindungslos sind, 
besitzen sie eine erschreckende Skrupellosigkeit.
Dies führt dazu, daß sie sprichwörtlich über Leichen gehen, und deshalb sind sie seit tausenden von Jahren immer in den Führungspositionen.
Jetzt erstmals sehen diese Seelen-Leugner die Chance auf ein ewiges Leben.

Um das in ihrem kranken Egoismus zu erreichen, 
müssen sie in mehreren Stufen/Schritten die Geschlechtlichkeit der biologischen Wirtskörper ausrotten.
Und genau da kommt jetzt „Gender“ in’s Spiel. 
Die Weltgesellschaft wird durchdrungen von Worten, 
Texten, und Bildern der Gleichmacherei.
Universitäts-Lehrstühle werden installiert, 
um diese Prägung durch zu setzen.
Gesetze werden geändert, um Menschen zu bestrafen, 
die noch dem natürlichen Verhalten folgen.

Wenn die Menschen durch Genderisierung und genetischer Umprogrammierung (welches auch den Tod unwerten Lebens einschließt) vorbereitet sind, wird ihnen als letzte „tolle Errungenschaft“ ein Microchip direkt in’s Gehirn implantiert, der sie dann mit der KI umfassend verbindet.

Das Ganze wird den Menschen natürlich als Fortschritt verkauft, 
mit den Argumenten:
• Wenn Du stirbst, lebst Du im Host der KI weiter.
• Die Belastungen auf zu-besiedelnden-Planeten sind 
für deinen (Wirts-)Körper zu groß.
• Du kannst lange Weltraumreisen und die dortige Strahlung nur ertragen,
wenn Du dich von deinem Wirtskörper verabschiedest,
und dir einen technischen Körper zulegst, 
der von deinem KI-Verstand gesteuert wird.

Du erlebst so viel „Tolles“, 
daß Du die „Biologische Geschlechtlichkeit“ gar nicht mehr vermißt.

Hinweis:
Das paßt jetzt nicht ganz, 
es sollen nur einige Stichworte zur Verdeutlichung sein:
• Autisten, 
• Asperger-Syndrom-Träger, 
• sehr alte Männer/Frauen, 
• durch Meditation Erleuchtete.

Es ist jetzt die einfache Frage zu stellen:
Will die normale mehrheitliche Menschheit das?

Institut zur Analyse des Zeitgeschehens Mai 2022

Dieser Beitrag wurde unter Wissen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s