6. Juni 2016. Abstimmung zum Bedingungslosen Grundeinkommen. Ja, Aaaaaaber…!

Diese Mail, wurde mir von einem Leser zugestellt, mit der Freigabe, ich dürfe es veröffentlichen, wenn ich dies denn möchte. Ja das möchte ich. 🙂 Weil es einen sehr wichtigen, ja sogar neuralgischen Aspekt dieser bedeutenden Volksabstimmung anspricht. Allfällige Rückantworten, bzw. Korrespodenzen werde ich hier ebenfalls nachräglich veröffentlichen.


 
09.03.2016
Sehr geehrte Damen und Herren der unermüdlich Arbeitenden, für das Komitee des Bedingungslosen Grundeinkommens welches ich im Prinzip befürworte. Auch ich habe aus Überzeugung ein paar Unterschriften gesammelt und ihnen zugestellt.

Es gibt aber noch ein dickes, grosses ABER…

grundeinkommen9-900x599

Was ich noch schmerzlich vermisse und ich hoffe, Sie können mir da weiter helfen, ist, das detaillierte Gesamtkonzept, wie im Endeffekt und vor allem praktisch dieses Vorhaben mittels Gesetze usw. umgesetzt werden soll.

Denn eines ist für mich klar und dies wird leider NIRGENDWO klar und deutlich kommuniziert.
Ganz besonders und leider nicht bei Ihnen:
Das bedingungslose Grundeinkommen funktioniert zu 100% NICHT, wenn es AUF dem bereits exitierenden und unveränderten System ZUSÄTZLICH aufgebaut wird. Da würde sich die Katze in den Schwanz beissen, da dem ohnehin bereits marodierendem System einfach ein weiterer Kostenverursacher dem System hinzugefügt wird. – „Wie soll das finanziert werden?“ heisst es dann logischerweise sofort.- Das kann so natürlich nicht klappen.

Oder umgekehrt formuliert: Das bedingunslose Grundeinkommen funktioniert NUR wenn alle anderen Finanz- und Ressourcenfressenden und überbezahlten Behörden und Bürokratieapparatschniks, des Rothschildsystems GLEICHZEITIG abgeschafft werden wie: Steuerbehörden, AHV, SVA, MWST, Pensionskassen, LSVA, Hundesteuer usw… und SÄMTLICHE, anderen Behörden, die in irgend einer Form die wegelagerischen Eintreibungen irgendwelcher Steuern, Abgaben usw. an Bund, Kanton oder Gemeinde gegenüber den fleissign, ehrlichen, redlichen und leider all zu gutgläubigen schweizer Bürgern einfordern. Das alles müsste von einem Tag auf den anderen abgeschafft werden… DAS WÄR MAL WAS!! 🙂 – Harter Brocken… – ich weiss, … aber nur so geht’s… 😉

Und sollten, wenn überhaupt, Steuern erhoben werden, dann kann dies nur eine einzige Steuerform sein:
Die Bodenwertsteuer.

Im Kanton Bern gibt ihnen ein promovierter Ökonom und parteifreier Politiker, der sich seit sehr vielen Jahren mit der Bodenwertsteuer auseinandersetzt, Ihnen sehr gerne Auskunft:
www.brunomoser.ch/boden-wert-steuer/

Denn dann ist die viel gestelle Frage nach dem „Wie soll das alles finanziert werden?“ damit wirklich beantwortet.
Wird es aber nur auf dem bestehenden System aufgebaut, wird es SCHEITERN! Jeder logisch denkende Mensch kann dies nach vollziehen.
Denn diese unnötigen, schädlichen, überbezahlten, parasitären und kostenverusachenden Behörden müssen abgeschafft werden, da sie ad absurdum geführt werden, sollte das Bedingungslose Grundeinkommen eingeführt werden.

Ja sogar das gesamte Raub-Privat-Bankensystem mit Ihrem ungedeckten Zins-Fiatmoney würde (hoffentlich) mit einem Schlag Ihrer Existenzgrundlage beraubt. Warum…? weil dann auch ein ABSOLUTES ZINS UND ZINSES-ZINSVERBOT eingeführt werden müsste… welch eine Wohltat und gigantischer Befreiungsschlag für die Menschheit!!!
.. und gleichzeitig das absolute Horror Super-GAU Szenario, für das Rothschildbankensystem und ihre kriminellen Handlanger.

Die dabei freigesetzten finanziellen Mittel, können dann das Bedingungslose Grundeinkommen PROBLEMLOS und mehrfach decken und tragen. Auch das kann jeder logisch denkender Mensch nachvollziehen.

Dann.. und wirklich NUR dann, kann man von einer Befreiung der Menschen reden.

Viele Kritiker (Meist Menschen die sowieso schon unermessliche Nutzniesser des verbrecherischen Rothschild-Ausbeutsystem sind) werden sich deswegen DAGEGEN aussprechen, weil sonst Ihre parasitären und überbezahlten Jobs plötzlich in Luft auflösen. Solche Menschen haben eine panische Angst davor mal WIRKLICH arbeiten zu müssen.

Wenn das heutige Ausbeutsystem bestehen bleibt, wird es um sein Überleben kämpfen und schlicht die Steuern und somit alle Preise wieder massiv erhöhen, so dass das Grundeinkommen wieder egalisiert wird. Wie wollen sie das verhindern?

Haben Sie (Das gesamte Komitee) sich auch über diese Radikalen, ja sogar revolutionären,  nicht ungefährlichen Punkte Gedanken gemacht?
Ist dies der Schweizer Bevölkerung überhaupt bewusst, bzw. kommuniziert worden? (…das glaube ich kaum)
Ist man sich bewusst, wen man sich damit zum Feind macht?
Sind diese Punkte im Konzept vertreten?
Wenn nicht… wird es nicht klappen… – und ich WILL so sehr, dass es klappt!

Darum bleibt meine Grundsatzfrage die Gleiche wie sie viele andere auch stellen, nur mit dem Unterschied, dass ich sehr wohl dahinter blicke und verstanden habe, wie es tatsächlich funktionieren würde.
Frage: „WIE SOLL DAS ALLES FINANZIERT WERDEN?“
Lösung: „NUR mit der Abschaffung des alten Ausbeutesystems!“

Es würde mich sehr freuen, wenn Sie mir diesbezüglich Antworten, Unterlagen, Gesetzesentwürfe und Konzepte zwecks studium zukommen lassen könnten,
die nach der hoffentlich (Durchsetzungsinitiative wurde ja unerklärlich abgelehnt) angenommenen Abstimmung der Regierung zur sofortigen Umsetzung ausgehändigt werden.

 
Rise Up – Erhebe Dich: https://youtu.be/8UyPMLA5jAQ
———————————————
Freiheit ist, wenn jeder Mensch in Selbstverantwortung tun und lassen darf was er will, solange er nichts und niemand dabei schadet.
———————————————
Weiter wie bisher ist keine Option!
———————————————
Ich weiss nicht ob es besser wird, wenn es anders wird. Ich weiss aber dass es anders werden muss, wenn es besser werden soll.
———————————————
„Ich verpflichte mich, mich für Freiheit und Gerechtigkeit einzusetzen.“ – Eid der Schüler – Taekwon-Do
——————————————
‎“Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu erscheint.“
——————————————
„Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.“ — Galileo Galilei
——————————————
„A man can’t ride on your back unless it’s bent.“ — Dr. Martin Luther King
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wissen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s