Wasser, Nestle und Spendenaktion von „Jede Rappe zählt“

Seit Tagen läuft nun JEDEN TAG, 24h lang in der Schweiz auf dem Radiosender SRF3 (Damals DRS3) „Jeder Rappen zählt“ GEHIRNWÄSCHE PUR!!
jrz_logo
Es wird Geld gespendet für Somalia um den Leuten den Zugang an sauberes Wasser zu ermöglichen. Klingt doch recht vernünftig… aber es gibt da einige Probleme… Ich habe heute eine Mail direkt in die GLASBOX auf dem Europaplatz in Luzern geschickt… Weil mir dieses „Jeda Rappa zählt-Brainwash“ nervt. Im Schnitt hört man den Satz „“Jede Rappe zählt“ und das dazugehörige Jingle-Logo pro Stunde im Schnitt etwa 30x!
Da meine E-Mail zu 100% nicht erwähnt wird, füge ich sie nun hier ein…

——–
Zum Thema WASSER, NESTLE, und PETER BRABECK

Peter Brabeck
„Wie verwandelt man Wasser in Geld? Es gibt eine Firma, die das Rezept genau kennt: Nestlé. Dieser Konzern dominiert den globalen Handel mit abgepacktem Trinkwasser.
Der Schweizer Journalist Res Gehriger macht sich auf, einen Blick hinter die Kulissen des Milliardengeschäfts zu werfen. Nestlé blockt ab. Es sei der falsche Film zur falschen Zeit, heisst es in der Konzernzentrale. Doch der Journalist lässt sich nicht abwimmeln. Er bricht auf zu einer Entdeckungsreise, recherchiert in den USA, in Nigeria und in Pakistan. Die Expedition in die Welt des Flaschenwassers verdichtet sich zu einem Bild über die Denkweisen und Strategien des mächtigsten Lebensmittelkonzerns der Welt.“

Solchen heuchlerischen Verbrechern geben Sie natürlich eine Werbe-Plattform!!!

Sie machen eine Spendeaktion für Wasser?

Sehen Sie hier was die REALITÄT IST!
„Experiment Bolivien: Weltbank wollte den Regen privatisieren „


Wir sollten Spenden, damit solche Verbrecher nicht weiter an der Macht sein dürfen. Und danach sollten wir aufhören die anderen Ländern auszubeuten! UND DANN! brauchen wir auch nicht mehr zu Spenden!

Aber das will ja niemand sehen, niemand hören.. es geht immer nur um Geld das wichtiger ist, als Menschenleben!

Ich mache JEDE WETTE, dass sie nicht den Mut (und auch nicht die Erlaubnis von oben) haben, solche Kritik gelten zu lassen und somit auch Nichts darüber in Ihrem Sender bringen werden? – WETTEN? Wie auch.. denn dann kämen wir der Wahrheit doch bedenklich nahe, nicht wahr?
Denn es geht NUR UM GELD!

Von wegen Freie Presse, Freie Meinungsäusserung!!! Das ich nicht lache!

—————–

Zwei Tage später erhielt ich von SRF3 (ehem. DRS3) folgende E-Mailantwort:

Herzlichen Dank für Dein Mail. Es ist allerdings verwirrend – denn einerseits kritisierst du, dass man Néstlé eine „Werbeplattform“ gebe, andererseits sagst du, dass wir uns ganz sicher nicht trauen solche Machenschaften zu kritisieren.
Aber genau das haben wir getan.
Wir sammeln eine Woche für Wasserprojekte in Entwicklungsländern – für den freien Zugang von Wasser und thematisieren seit zwei Wochen die Probleme. Nämlich Krieg, Privatisierung, politische Wirren, Spekulation an solchen Orten – und lassen dazu alleine in dieser Woche 15 Hilfswerke zu Wort kommen. Natürlich könnte man Néstlé auch totschweigen – das mag ein Weg sein. Aber statt einfach den Kopf in den Sand zu stecken, haben wir uns entschieden,  die Person, die bisher zu „bottled life“ oder anderen Geschichten nichts gesagt hat, einzuladen und mit den Vorwürfen zu konfrontieren. Darauf baut fairer Journalismus auf!

Kritik am Brabeck-Besuch wurde übrigens genauso transparent abgebildet – am Sender, online und auf Social Media. Wenn wir bei der Wahrheit bleiben wollen, dann muss man dies jeweils auch abchecken, bevor die Vorwürfe in den Raum gestellt werden.
Ich danke dir für dein Interesse und wünsche dir schöne Feiertag

—————–

Darauf hin habe ich wiederum diese Mail zurückgeschickt:

Danke für deine Antwort.
Ich hatte erst jetzt Zeit deine Mail zu lesen und zu beantworten.
Auch habe ich mir Gedanken gemacht welche Antwort ich Dir zurückschreiben könnte.
Nachdem ich Euer Video in Youtube
gesehen habe und vor allem die Kommentare darunter gelesen habe, finde ich, solltest Du / Ihr einfach die Kommentare darunter lesen. Bis jetzt jedenfalls sind’s 100% NEGATIV KOMMENTARE für diese Aktion.
Sind wir doch mal bitte ehrlich: „Fairer Journalismus“ gibt es nicht mehr … Opportunismus, Heuchlerei, dem Mammon hinterherkriechen und Steigbügelhalterei für die Elite, sind die Grundpfeiler des heutigen Mainstream Journalismus.
Und ich bin noch mal ehrlich zu Euch…
Es geht nicht nur um JRZ. Es geht um die Mainstream-medien INSGESAMT! Die zu nichts Anderem mehr verkommen sind, als Volks-Manipulations Werkzeuge.
Die Medien haben längst versagt wenn es darum geht die echte 4. Gewalt im Staat als Diener FÜR das Volk zu sein.
Ihr wisst ganz genau wovon ich da schreibe. Und das Volk weiss es auch.
Da brauchen wir wirklich nicht mehr ins Detail zu gehen.
Jeden Tag wachen immer mehr Leute auf und beginnen zu erkennen was los ist, auf dieser Welt voller Zensur, Ablenkung, Lügen, Betrug und Blenderei.
Der Ruf der Medien ist am Boden zerstört.
Es ist traurig mit anzusehen, wie Junge Leute den Beruf des Journalisten ergreifen wollen und mit einem unbändigen Willen, Motivation und gut gemeinten Ideologien, dem Volk zu dienen, an die Arbeit gehen wollen.
Aber dann, während ihrer Ausbildung werden sie an diese Realität des heutigen Journalismus mit aller Gewalt „angepasst“.
Und wer dort dann nicht spurt, kommt unter die Räder.. wie so viele andere gute, seriöse, integere Menschen wie z.b. ein Christoph Hörstel, Ken Jebsen oder ein Oliver Janich usw…. Und warum nicht? Weil sie die WAHRHEIT SAGEN!
WEIL SIE SO ARBEITEN WIE JEDER JOURNALIST ARBEITEN MÜSSTE!
Aber das geht ja nicht. Denn dann kämen wir der Wahrheit bedenklich zu nahe.
Eine Wahrheit die den Interessen des weltweiten Rothschild-Imperiums im Wege steht!
Zu Weihnachten wünsche ich mir und auch für Euch, dass Ihr in Ruhe, Frieden und Gelassenheit in Euch geht und überlegt, ob Ihr wirklich die Arbeit so macht, wie Ihr es damals ursprünglich machen wolltet.
Ich / Wir brauchen oder erwarten keine Antwort von Euch. (Denn die Antwort kennen wir)
Wir wünschen uns nur, dass Ihr euch diese ehrliche Antwort selbst gebt.
In diesem Sinne wünsche ich euch allen schöne und BESINNLICHE Feiertage.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Entrechtung & Zensur, Neue Weltordnung, Schweiz, Wirtschaft, Wissen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s