Google soll vor „Verschwörungstheorie“ warnen

Ein amerikanischer Journalist fordert Google auf, dass sie sämtliche Inhalte, die sich kritisch mit Themen wie „9/11“, „Erderwärmung“ oder „Schweinegrippe Impfungen“ äussern, als „Verschwörungstheorien“ gekennzeichnet werden. Beim Journalisten handelt es sich nicht um irgendwen, sondern um Evgeny Morozov, einem Zögling von George Soros. Dass es sich dabei um Zensur handelt, ist dem Stanford Gastwissenschaftler nicht bewusst.

Ginge es nach Evgeny Morozov – einem hochgezüchteten Elitesklaven, der unter anderem auch in der FAZ publiziert – müsste unsere Seite3.ch von Google klar als Verschwörungsseite gekennzeichnet werden. Denn der George Soros Zögling fordert von Suchmaschinen, dass sie den Inhalt besser kontrollieren sollen und sämtliche Meinungen, die sich kritisch mit Themen wie „9/11“ oder der „Schweinegrippe Impfung“ auseinandersetzen, als Pseudowissenschaftlich oder als zweifelhaft zu kennzeichnen seien.

Quelle und mehr…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Entrechtung & Zensur, Technologie, Wissen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s