„Iranische Wissenschaftler fallen keinen Attentaten zum Opfer, sie werden ermordet“

Vom Abstieg in die Barbarei, für den auch Deutschland verantwortlich ist – Ein Artikel erschienen bei guardian.co.uk – „Iran’s nuclear scientists are not being assassinated. They are being murdered“ – Übersetzung von Stephanos Mavros

Mostafa Rahmadi Roshan ermordet!

Damit ist auch Deutschland gemeint. Er leitet seinen Artikel ein in dem er kurz zusammenfasst was vor etwa einer Woche passierte: der Wissenschaftler Mostafa Rahmadi Roshan, 32 Jahre alt, verheiratet, Vater eines kleinen Jungens, wurde auf dem Weg zur Arbeit durch eine Bombe, die per Magnet am Auto angebracht wurde, in die Luft gesprengt. Seit 2010, so Hasan weiter, wurden bereits drei andere Wissenschaftler im Iran in ähnlicher Weise umgebracht.

Darunter war Darioush Rezaeinejad, der im Alter von 35 Jahren im vergangenen Juli direkt vor dem Kindergarten seiner Tochter ermordet wurde. Er zitiert dann Rick Santorum, der meinte „von Zeit zu Zeit ergibt es sich eben, dass Wissenschaftler im Iran, die am Atomprogramm arbeiten, Tod aufgefunden werden; ich denke ganz ehrlich dass das eine wunderbare Sache ist.“ Israels Militärpressesprecher Yoav Mordechai ließ per Facebook verkünden, „ich weiß nicht wer da eine Rechnung beglichen hat mit dem iranischen Wissenschaftler, aber ich vergieße gewiss keine Träne“. Hasan lässt uns dann wissen, wie der mit reichlich Trophäen bestückte britische Historiker Michale Burleigh zu dem Fall meinte, „ich vergieße keine Träne wann immer einer dieser Wissenschaftler auf die unverzeihenden Männer auf

Quelle und mehr…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Krieg und Konflikte, Sicherheit, Terror, Wissen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s