Opiumproduktion In Afghanistan Weiter Gestiegen

5800 Tonnen Schlafmohn angebaut

WIEN, 12. Januar (AFP) – Die Opiumproduktion in Afghanistan ist laut einem UN-Bericht im vergangenen Jahr weiter gestiegen. 2011 seien in Afghanistan auf mehr als 131.000 Hektar Schlafmohn angebaut worden, hieß es in einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht des UN-Büros gegen Drogen und Kriminalität (UNODC). Dies bedeute eine Zunahme der Anbaufläche um sieben Prozent. Die Menge des angebauten Schlafmohns sei von 3600 Tonnen im Jahr 2010 um 61 Prozent auf 5800 Tonnen gestiegen.

Quelle und mehr…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Gesundheit & Umwelt, Krieg und Konflikte, Neue Weltordnung, Terror, Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s