McKinsey: Euro-Propaganda

Trotz Schuldenchaos, Währungsturbulenzen und Krisengipfeln kommt eine Studie der Unternehmensberatung McKinsey zu dem wundersamen Schluss: Von der Europäischen Währungsunion haben alle 17 Euro-Staaten profitiert.  Der Zerfall der Euro-Zone wäre teuerstes Szenario zur Lösung der Krise.

Von der Europäischen Währungsunion haben alle 17 Euro-Staaten profitiert. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Unternehmensberatung McKinsey, die der Tageszeitung „Die Welt“ exklusiv vorliegt. Im Jahr 2010 hat die Währung den Wohlstand in den 17 Euro-Ländern um 332 Mrd. Euro gemehrt. Dies sind rund 3,6 Prozent des BIP der Euro-Zone.

Quelle und mehr…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Entrechtung & Zensur, Europäische Union, Neue Weltordnung, Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s