Neue Spuren im Fall Hildebrand – Informant wahrscheinlich in Lebensgefahr

Mutmasslicher Datendieb in psychiatrischer Behandlung

„Die NZZ berichtet, dass der Sarasin Informant im Fall Hildebrand in eine psychiatrische Klinik eingewiesen wurde. Falls der Mann weg gesperrt wurde, weil Falschaussagen vertuscht werden sollen, so schwebt er in höchster Lebensgefahr und benötigt rasch Hilfe.“

Ein Zürcher SVP-Kantonsrat hat den entlassenen IT-Mitarbeiter der Bank Sarasin beratend unterstützt. Dieser fühlt sich von der SVP offenbar verraten. Weil er von Suizidabsichten sprach, wurde er zwangsweise in die Psychiatrische Klinik Münsterlingen eingewiesen.

Pascal Hollenstein, NZZ am Sonntag

In der Affäre um die Devisentransaktionen auf dem Familienkonto von Nationalbankpräsident Philipp Hildebrand taucht ein weiterer Name eines SVP-Politikers auf. Wie der Zürcher SVP-Kantonsrat Claudio Schmid auf Anfrage bestätigt, ist er mit dem mittlerweile entlassenen IT-Mitarbeiter R. T., der mit seinem Datendiebstahl bei der Bank Sarasin die Affäre ins Rollen brachte, seit langem befreundet.

Quelle und mehr…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neue Weltordnung, Schweiz, Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s